Was tun im Schadensfall?

Was tun im Schadensfall?

Niemand braucht ihn, trotzdem kann man immer wieder und sehr plötzlich damit konfrontiert werden – gemeint ist der Schadensfall. Er kommt meist völlig unerwartet und unpassend; gerade deshalb ist es nützlich zu wissen, was im Schadensfall zu tun ist.

Hat man den Schaden nicht selbst verursacht, sondern ist ein Unfallgegner dafür verantwortlich, ist die gegnerische Versicherung über den Schaden zu informieren. Ihre Haftpflichtversicherung muss den Schaden regulieren. Optimal ist es, wenn diese Kosten nicht selbst von dem Geschädigten vorgelegt werden müssen, sondern direkt zwischen gegnerischer Autoversicherung und Werkstatt ausgeglichen werden.

Wie aber sieht die Situation aus, wenn ich selbst einen Unfall verursacht habe oder kein Unfallgegner an dem Schaden beteiligt war? Dies kann zum Beispiel ein Wildunfall sein. Wo melde ich meinen Schadensfall?

Rettung in der Not –Die Schadenshotline


Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der neuen Autoversicherung ist die Schadenshotline. Sie sollte 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr telefonisch erreichbar sein, unabhängig davon, ob der Unfall im Inland oder Ausland passiert. Optimal ist es, wenn die Schadenshotline kostenfrei angerufen werden kann.

Viele Versicherer versenden mit dem Versicherungsschein eine Versicherungskarte mit den wichtigsten Telefonnummern. Die Nummer der Schadenshotline mit den Geschäftszeiten gehört auf dieser Karte an die erste Stelle. Ebenso bieten viele Gesellschaften eine zweite Karte für den Unfallgeschädigten an. Diese Karte kann man dem Unfallgegner überlassen, damit auch er sich bei Bedarf problemlos und zügig mit der Versicherung in Verbindung setzen kann.

Im Schadensfall Kfz-Gutachter beauftragen

Die Schadenshotline möchte die wichtigsten Informationen zum Unfall sofort am Telefon erfahren. Dazu gehören die persönlichen Daten des Versicherungsnehmers und seine Vertragsnummer, aber auch die persönlichen Daten des Unfallgegners, damit man sich direkt mit ihm in Verbindung setzen kann. Auch der Unfallhergang muss kurz geschildert werden inklusive Angaben, ob Personen geschädigt wurden. Die Frage nach der Einschaltung der Polizei ist durchaus zweischneidig zu bewerten. Bei sogenannten Bagatellschäden und eindeutiger Schuldfrage ist dies nicht zwingend nötig. Bei Unfällen im Ausland, mit ausländischen Unfallgegnern, mit Firmenfahrzeugen oder vor allem bei unklarer Schuldfrage oder Personenschaden ist die Einschaltung der Polizei aber immer empfehlenswert.

Mit diesen wenigen Angaben kann die Autoversicherung den Schaden zügig aufnehmen und regulieren.